Barf einfach jetzt als Buch – Die Anleitung zum Hunde füttern

Ja ich gestehe ich bin ein bisschen stolz. Darauf, dass ich monatelang an diesem Buch geschrieben und es jetzt wirklich fertig bekommen habe.

Buch Cover, Hund

Link zu Amazon*

Was als kleine Broschüre für Barf Anfänger geplant war, hat sich während der Recherche und während des Schreibens zu einem ganzen Buch ausgeweitet. Und war eigentlich auch der Ursprung, aus dem dieser Blog im März 2018 entstanden ist.

Warum ein Buch über das Barfen?

Wer meine Über-mich Seite hier auf dem Blog kennt, der weiß, dass ich selbst beim Einstieg ins Barfen ziemlich überfordert war. Ich habe ewig im Internet recherchiert, Bücher zum Thema barfen gelesen. Und dann noch bevor ich angefangen habe aufgegeben, weil mir alles viel zu kompliziert war. Seitenlange Nährwerttabellen, Beispielfutterpläne bei denen ich nicht verstanden habe, wie diese erstellt werden. Und das schlimmste waren die ganzen verunsichernden Artikel darüber, wie gefährlich Barfen ist. Was man alles falsch machen kann. Mein erster Ausflug ins Thema Barfen dauerte nur etwa 3 Wochen. Und am Ende bekam Yuna erstmal weiter Trockenfutter.

Aber das Thema hat mich dann doch nicht losgelassen, weshalb ich einige Zeit später einen zweiten Versuch gestartet habe mich einzulesen. Dank einer tollen Facebook Gruppe, guten Büchern und Bekannten, die selbst bereits barfen, habe ich es dann endlich geschafft, die richtigen Informationen zusammen zu bekommen. Einige Monate später als geplant konnte ich Yuna dann endlich auf Barf umstellen ohne Angst zu haben, dass sie nicht richtig versorgt ist.

Nach diesen Erfahrungen mit der Informationsflut, die leider häufig die wichtigsten und einfachsten Grundlagen auslässt, hatte ich die Idee Infotexte, bzw. eine Broschüre für den Einstieg ins Barfen zu erstellen. Ich wollte damit anderen Barf Anfängern helfen. Ihnen die wichtigsten Infos an die Hand geben und ihnen Mut machen. Denn wenn man das Prinzip erstmal verstanden hat ist Barfen eigentlich ganz einfach.
Naja und wie oben bereits erwähnt ist dann im Laufe der Monate aus dieser Idee für eine Broschüre ein kleines Buch entstanden.

Ein Buch als Anleitung für den Einstieg ins Barfen. Als Nachschlagewerk, wenn man mal unsicher ist. Und einfach dazu, um immer mal wieder die Fütterung des eigenen Hundes zu überprüfen.

Worum geht es in dem Buch?

Natürlich ums Barfen. Aktuell ist das Buch nur als Ebook Version bei Amazon zu bekommen. Eine Taschenbuchversion soll folgen. Die Ebook Version hat aber den Vorteil, dass du auf Amazon einen Blick ins Buch werfen kannst – unter anderem findest du dort das Inhaltsverzeichnis.

Inhaltsverzeichnis Buch, Buchvover mit Hund

Zum Vergrößern anklicken

An diesem Inhaltsverzeichnis siehst du meiner Meinung nach sehr gut, wie das Buch aufgebaut ist und worum es geht.

Das Buch leitet Anfänger Schritt für Schritt durch die wichtigsten Grundlagen des Barfen. Ich beschreibe die Erstellung eines Futterplans und führe den Leser Schritt für Schritt von der Aufteilung der Futterkomponenten, über die Erstellung eines Wochenplans bis hin zu möglichen Varianten des Portionierens.

Ein Teil des Buches widmet sich den verschiedenen Futterkomponenten. In diesem Teil erfährst du, wozu die einzelnen Futterkomponenten nötig sind und worauf du bei der Fütterung achten solltest. Auch zur Dosierung der Zusätze und deren Wirkung findest du im Buch Informationen mit genauen Angaben.

Gerade für Anfänger ist die Schritt für Schritt Anleitung für die Futterumstellung interessant. Es gibt einen Beispielplan, wie die einzelnen Schritte der Umstellung umgesetzt werden können.

Im ganzen Buch habe ich versucht immer wieder klare Beispiele und Empfehlungen für die Praxis des Barfen zu geben. Von geeigneten Muskelfleisch und Knochensorten bis hin zu kurzen Übersichtslisten mit geeigneten und ungeeigneten Futterkomponenten.

 

Was du in dem Buch nicht findest

Ich bin keine Ernährungsberaterin und auch keine Tierärztin. In dem Buch gebe ich meine Erfahrungen mit dem Thema Barfen weiter. Wenn dein Hund krank ist und eine auf diese Erkrankung abgestimmte Ernährung benötigt, reicht dieses Buch nicht aus. Es kann dir zwar einen Überblick über die Grudnlagen des Barfens vermitteln. Bei speziellen Anforderungen an das Futter solltest du dir aber die Unterstützung eines Ernährungsberaters der sich mit Barf auskennt oder eines kundigen Tierarztes einholen.

Darüber hinaus wirst du in dem Buch keine Nährwerttabellen und genauen Auflistungen von Vitaminen und Mineralien finden. Darauf habe ich beim Schreiben des Buches bewusst verzichtet. Bücher, die zur Hälfte aus Nährstofftabellen bestehen, haben mich bei meiner Recherche mehr verunsichert als das sie mir geholfen hätten. Stattdessen hatte ich immer wieder das Gefühl erst ein Studium im Bereich der Ernährungswissenschaften für Hunde absolvieren zu müssen um Barfen zu können. Genau das wollte ich mit diesem Buch ändern. Es sollte einfach, leicht verständlich und ein Ratgeber für die Umsetzung des Barfens werden.

Barf einfach – Anleitung zum Hunde füttern

Ich hoffe, dass ich mit dem Buch Interessierten und Barf Anfängern den Einstieg erleichtern kann. Das es als Anleitung zum Hunde füttern dient und dazu beiträgt, das noch mehr Hunde in den Genuss von artgerechtem, natürlichen Futter kommen.

Übrigens: Als Amazon Prime* Kunde kannst du das Buch über kindle unlimited kostenlos lesen.

 

Teile diesen Beitrag

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.