E-Book: Schritt für Schritt zum individuellen Futterplan

E-Book: Schritt für Schritt zum individuellen Futterplan

Ein individueller Futterplan erleichtert die Planung der Barf Mahlzeiten deines Hundes enorm und hilft dir dabei, das Futter ausgewogen zusammenzustellen.

Das Problem: Solch ein Futterplan muss erst einmal erstellt werden.

Immer wieder treffe ich auf Leute, die damit überfordert sind, selbst einen Futterplan für ihren Hund zu erstellen. Sie wissen nicht, wo sie anfangen sollen, wie sie die Rationen berechnen und richtig zusammenstellen.

Auf dem Blog habe ich mich schon einige Male mit dem Thema Futterplanerstellung beschäftigt. Aufgrund der zahlreichen Nachfragen habe ich dann beschlossen, eine Schritt für Schritt Anleitung auszuarbeiten.

Barf: Schritt für Schritt zum individuellen Futterplan – die Broschüre

Barfen: Schritt für Schritt zum individuellen Futterplan - E-Book

Affiliate Link zu Amazon

Herausgekommen ist ein knapp 18 seitiges E-Book, in welchem ich dich Schritt für Schritt bei der Erstellung eines individuellen Futterplans begleite.

Angefangen mit der Berechnung des individuellen Futterbedarfes geht es weiter mit der grundlegenden Aufteilung der einzelnen Futterkomponenten.

Ich zeige ich dir, wie du daraus den Tages- und Wochenbedarf deines Hundes berechnest.

Nach diesen Schritten hast du die notwendigen Futtermengen, die du auf den Wochenplan verteilen musst.

Anschließend erfährst du, was du bei der Verteilung der verschiedenen Futterkomponenten auf den Wochenplan beachten solltest.

An einem Beispiel zeige ich dir anschließend, wie du die einzelnen Komponenten sinnvoll auf die Woche verteilen kannst ohne das dabei ein großes Chaos entsteht. Ich selbst arbeite nach diesem System. Es macht die Wochenplanung deutlich einfacher.

Anschließend gibt es Infos zu den notwendigen Futterzusätzen und deren Berechnung und Verteilung auf dem Wochenplan.

Zum Schluss bekommst du noch ein paar Tipps, welches Fleisch und welche Knochen du für den individuellen Futterplan deines Hundes nutzen kannst.

Um die einzelnen Schritte möglichst anschaulich zu machen, zeige ich für alle Bereiche Beispiele zur Berechnung.

Was, wenn du dich nicht traust einen individuellen Futterplan zu erstellen?

Mit den richtigen Infos ist die Erstellung eines individuellen Futterplans eigentlich nicht schwer. Trotzdem kann es Gründe geben, weshalb du dir nicht zutraust, selbst einen Plan zu erstellen. Wenn du beispielsweise einen Hund hast, der aufgrund gesundheitlicher Probleme ein spezielles Futter benötigt. Oder der Allergien hat, wodurch benötigte Futterkomponenten wegfallen und irgendwie ersetzt werden müssen.

In diesem Fall würde ich dir auf jeden Fall dazu raten, dir professionelle Unterstützung zu holen. Es gibt inzwischen viele Ernährungsberater für Hunde, die sich gut mit dem Thema Barfen auskennen. Bei der Auswahl des richtigen Ernährungsberaters, achte darauf, welche Ausbildung er gemacht hat. Viele Barf Ernährungsberater bieten inzwischen auch eine Beratung über Internet und Telefon an. Du musst also nicht zwingend nach einem Barf Berater in der Nähe suchen.

Wenn dein Hund gesund ist und keine spezielle Ernährung benötigt kannst du in der Regel selbst einen Futterplan erstellen. Aber auch dann kannst du natürlich die Unterstützung eines Profis nutzen, wenn du dir unsicher bist.

Wenn du selbst versuchen möchtest, einen individuellen Futterplan für deinen Hund zu erstellen,  kannst du dir hier dein Exemplar der Schritt für Schritt Anleitung bestellen:

Ich würde mich natürlich sehr über Feedback und eine Bewertung auf Amazon freuen.

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.